Der Kindergartenbau schreitet voran

Der im November 2019 begonnene Bau des Gebäudes für unseren Kindergarten schreitet Dank großzügiger Spenden sehr schnell voran. In der Woche vor Weihnachten wurde bereits mit den Dacharbeiten begonnen und es ist vorgesehen, diese bis Sylvester abzuschließen. Im Anschluss erfolgt das Einsetzen der Fenster und Türen, so dass mit dem Innenausbau begonnen werden kann. Voraussichtlich ab Ende Februar stehen drei Räume für den Kindergarten und die Vorschulklasse sowie ein Lehrerzimmer zur Verfügung. 

Im Dezember wurde mit dem Fundament des nächsten Gebäudes begonnen. In der Nähe des Einganges gegenüber unserem Speisesaal entstehen hier die Räume für die Verwaltung sowie der Bibliothek. Außerdem wird es zwei Räume geben, die als Behandlungszimmer für einen Arzt und einen Zahnarzt dienen werden. 

Weihnachtsgeschenke für unsere Familien

Viel freudestrahlende Gesichter gab es am Samstag vor Weihnachten an unserer Schule in Nakuru zu sehen. Alle Familien der Kinder aus unserem Projekt sind an diesem besonderen Tag gekommen. Damit sie sich an den Feiertagen ein nahrhaftes Weihnachtsessen zubereiten können, erhielten sie ein Lebensmittelpaket mit Reis, Mehl, Gemüse, sowie ein lebendiges Huhn. Alle Kinder erhielten als Geschenk ein besonderes LLK T-Shirt. 

    

    

LLK am Weihnachtsmarkt in Selb

Auch dieses Jahr helfen viele Sponsoren und Freunde dabei, dass unsere Bude am Selber Weihnachtsmarkt während der Adventszeit ständig besetzt ist und die schönen Handarbeiten aus Kenia verkauft werden. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht wird vielleicht auf unserem Stand etwas passendes finden. Wie immer gehen die Einnahmen zu 100% in unsere Projekte in Nakuru, Kenia.





Benefizkonzert

Foto: Willi Fischer
Foto: Willi Fischer

 

 

 

 

 

 


Zu einem Konzert zugunsten Leben und Lernen und Kenia e. V. hat der Gospelchor Kirchenlamitz vor Kurzem in die Michaeliskirche eingeladen. Neben dem seit 22 Jahren bestehenden Chor „Gospeltrain“ wirkten zur musikalischen Ausgestaltung Ulrich Heinritz mit dem E-Bass, Leonie Turba mit der Gitarre und Maddin Wenzel mit dem Schlagzeug mit. Der erste Teil des Konzertes, unter der Leitung der Kantorin Barbara Benker, führte die Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene afrikanische Länder. Dabei erklangen auch Songs in Suaheli, wie zum Beispiel Sikiliza oder Baba yetu. Mit einer Power-Point Präsentation informierten Brique Zeiner und Markus König die Besucher über unseren Verein. Im zweiten Teil des Konzerts waren klassische Gospels und Popsongs zu hören, unter anderem An Angel und Wind of Change. Nach dem Abschlusslied „Heal the world“, tatkräftig unterstützt von Brique, spendete das Publikum reichlich Beifall. Mit den reichlich eingenommenen Spenden wird der demnächst anstehende Bau des Kindergartens unterstützt.