Hunter spendet Masken an Schulprojekt


Hunter unterstützt das Projekt “Leben und Lernen in Kenia” jetzt auch mit Masken

Bei Hunter werden in der hauseigenen Manufaktur Mund- und Nasenmasken gefertigt (petonline berichtete), aktuell bis zu 15.000 Stück pro Woche. Nun unterstützt das Unternehmen auch das Hilfsprojekt “Leben & Lernen in Kenia” und die Schule bzw. die knapp 500 Schüler und deren Lehrer mit den Textil-Masken.

Hunter unterstützt bereits seit vielen Jahren die Patenkinder Emmanuel und Precious. Neben diesen Patenschaften beteiligt sich das Unternehmen auch finanziell am Auf- und Ausbau der Schule und der Klassenräume sowie am Neubau des Speisesaals, der zugleich als Mehrzweckhalle genutzt wird.

 

Published by